Motorrad Grundkurs A oB

Motorrad Grundkurs Kategorie A1

Der Motorrad-Grundkurs Kategorie A1 ist obligatorisch und dauert insgesamt 8 Stunden. Er muss aus gesetzlichen Gründen an zwei verschiedenen Tagen absolviert werden. Wenn du 16 bist mit einem Roller / Motorrad mit einem Hubraum von höchstens 50 cm3. Und ab 18 gilt mit einem Roller / Motorrad mit einem Hubraum von höchstens 125 cm3 und einer Motorleistung von höchstens 11 kW.

Motorrad-Grundkurs

Motorrad Grundkurs Kategorie A beschränkt

Der Motorrad-Grundkurs Kategorie A beschränkt ist obligatorisch und dauert insgesamt 12 Stunden. Er muss aus gesetzlichen Gründen an drei verschiedenen Tagen mit einem Roller / Motorrad mit einem Hubraum von mindestens 125 cm3 und einer Motorleistung von höchstens 35 kW absolviert werden.

Motorrad-Grundkurs 2

Motorrad Grundkurs Kategorie A ohne Beschränkung

Der Motorrad-Grundkurs Kategorie A unbeschränkt ist obligatorisch und dauert insgesamt 12 Stunden. Er muss aus gesetzlichen Gründen an drei verschiedenen Tagen mit einem Roller / Motorrad mit einem Hubraum von mindestens 125 cm3 und einer Motorleistung von mindestens 11 kW absolviert werden.

Lehrmittel Verkehrskunde

Verkehrskunde

Die Erfahrungen aus Unfallforschung und Praxis haben gezeigt, dass jede Neulenkerin und jeder Neulenker ca. 7 Jahre oder 100’000 km benötigen, um die Zusammenhänge verschiedener Verkehrsabläufe richtig zu deuten und die darinliegenden Gefahren rechtzeitig erkennen und bewältigen zu können. Durch gezielte Vorbereitung auf die verschiedensten Verkehrssituationen soll der Verkehrskundeunterricht die Zeit der Erfahrungssammlung verkürzen.

Nothelferkurs

Nothelferkurse nach SSK

Wenn Minuten über ein Leben entscheiden, musst du genau wissen, was zu tun ist. Im Nothelferkurs lernst du die lebensrettenden Sofortmassnahmen. Dieses Wissen kannst du nicht nur im Verkehrsalltag nutzen sondern im Ernstfall auch das Leben deiner engsten Angehörige, Freunde und Bekannte retten.

auto2

Die beste Autofahrschule

Die Autofahrschule bildet das zentrale Element der praktischen Ausbildung. Das Ausbildungsziel besteht darin, den FahrschülerInnen eine sichere, dynamische und umweltfreundliche Fahrweise, ob Automatikgetriebe oder Gangschaltung, zu vermitteln. Um sich mit dem dichten Verkehrsfluss sicher bewegen zu können, sind diese Eigenschaften unabdingbar.